Kita, DRK, Kindergruppe, Eram Foto: M. Eram / DRKS
FamilienerholungHilfe für die Erziehung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Hilfe für die Erziehung

Hilfe für die Erziehung

Ansprechpartner

Frau

Doris Peters
Tel: 04731-26919-15    Freitags von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
doris.peters(at)drk-wesermarsch.de

Hafenstr.47a

26954 Nordenham

Hilfe für Kinder und Eltern

Das Land Niedersachsen bezuschusst  Erholungstage für Familien mit geringem Einkommen. Das Geld kann beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Nordenham beantragt werden.

 

 

Eltern haben ein Recht auf Hilfe für die Erziehung

Es gibt ein Gesetz für Kinder-Hilfe und Jugend-Hilfe.
Das Gesetz heißt:
Kinder- und Jugend-Hilfe-Gesetz.
Auch in diesem Gesetz steht das Recht zur Hilfe für die Erziehung.
Jeder hat dieses Recht.
Jeder Vater und jede Mutter.
Oder auch jeder Pfleger und jeder Vor-Mund.
Eltern können mit dem Jugend-Amt sprechen.
Wenn es Probleme mit der Erziehung gibt.
Oder wenn das Kind in Gefahr ist.
Dann hilft das Jugend-Amt.
Mit 18 Jahren kann man auch selbst mit dem Jugend-Amt sprechen.

Hilfe für die Erziehung ist immer freiwillig.
Niemand muss sich diese Hilfe nehmen.

Es gibt aber auch andere Maßnahmen vom Jugend-Amt.
Zum Beispiel wenn ein Kind zu Hause in großer Gefahr ist.
Dann kann das Jugend-Amt die Kinder holen.
Man sagt auch:
In Obhut nehmen.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.