Kontakt

DRK-Kreisverband Wesermarsch e.V.
Hafenstr. 47 a
26954 Nordenham 
Tel: 04731 26919-0
Fax: 04731 26919-20

Mail: kreisverband@drk-wesermarsch.de

Blutspendetermine

Kalender

Mai 2018

M D M D F S S
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
« Apr   Juni »

Kreisauskunftsbüro

 
Das Kreisauskunftsbüro KAB stellt sich vor

Das Auskunftswesen bei Konflikten und Katastrophen (Suchdienst) des Deutschen Roten Kreuzes.

Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes hat die Aufgabe, ein Auskunftswesen bei Konflikten aufzubauen. Diese Aufgabe wurde dem DRK im Jahre 1966 von der Bundesregierung für den Verteidigungsfall übertragen. Damit wird der völkerrechtlichen Verpflichtung der Bundesrepublik gemäß den Genfer Abkommen (III, Art. 122 und IV, 136 ff.) Rechnung getragen, wonach jeder Unterzeichnerstaat im Falle von militärischen Konflikten dazu verpflichtet ist, ein Amtliches Auskunftsbüro einzurichten, welches die Aufgabe hat, Meldungen von und über Kriegsgefangene und geschützte Zivilpersonen entgegenzunehmen und weiterzuleiten. Der Kontakt zwischen diesen Personen und ihren Angehörigen soll auf diese Weise wiederhergestellt bzw. gehalten werden. Um den Angehörigen vor Ort einen Ansprechpartner zu bieten, hat das Deutsche Rote Kreuz eine dezentrale Organisation geschaffen. Bei den Landesverbänden des DRK wurden Landesauskunftsbüros (LAB) und bei den örtlichen DRK-Kreisverbänden wurden Kreisauskunftsbüros (KAB) aufgebaut. Da das Deutsche Rote Kreuz die Verpflichtung übernommen hat, diese KAB´s aufzubauen, wozu auch die qualifizierte Ausbildung des KAB-Personals gehört, liegt es nahe, diese Struktur auch für den Fall von Katastrophen für die eigene Bevölkerung zu nutzen, da die Arbeitsverfahren im wesentlichen identisch sind.

Unter der Regie von Jessica Peters werden die persönlichen Daten der Betroffenen von den MitarbeiterInnen zunächst auf Papier und anschließend im Computer erfasst. Die doppelte Erfassung der Daten ist deshalb sinnvoll, weil bei einer Katastrophe nicht gewährleistet ist, dass man eine Stromversorgung hat, um auf die EDV-Daten zugreifen zu können. So ist bei Nachfragen gewährleistet, dass Suchanträge nach Personen beantwortet werden können und das bei entsprechender Vernetzung bundesweit. Frau Peters hat sich während der zwei obligatorischen, jeweils einwöchigen Ausbildungsseminare an der Bundesschule des DRK, für diese Funktion erfolgreich qualifiziert. Unser KAB hat zur Zeit insgesamt 8 ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Für die Erfassung von Daten ist das KAB mit EDV-Technik und einer eigens für das Auskunftswesen bei Konflikten und Katastrophen vom DRK-Generalsekretariat entwickelten Software, „XENIOS“, ausgestattet.

Ansprechpartner:
Jessica Peters
Mail-Adresse: kab(at)drk-wesermarsch.de
Tel.: 04731-26919-0