Ansprechpartner

Herr Nordenham

Telefon

Kalender

Mai 2016

M D M D F S S
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
« Apr   Juni »

Schnell-Einsatz-Gruppe

 

Gemeinsam mit anderen Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Wesermarsch bilden wir eine Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG). Diese sind Bestandteil der rettungsdienstlichen Vorhaltung mit dem Ziel den öffentlichen Rettungsdienst personell und materiell zu unterstützen.

Zum Einsatz kommen sie vorwiegend bei Großschadensereignissen, wie Massenanfall von Verletzten (ManV) und bei Katastrophenfällen.

Sobald eine Patientenversorgung durch die Kräfte des Rettungsdienstes zahlenmäßig nicht mehr zu bewältigen ist oder eine Einschränkung der Regelversorgung absehbar wird, ist die Alarmierung der SEG erforderlich.

Mögliche Einsatzszenarien für den Einsatz von Schnell-Einsatz-Gruppen sind zum Beispiel Brände in Mehrfamilienhäusern, insbesondere Hochhäusern, Evakuierungen, Schadenslagen in Altenheimen, Krankenhäusern oder auf großen Festveranstaltungen sowie Verkehrsunfälle mit hoher Verletztenanzahl.

Alarmiert wird eine SEG per Funkmeldeempfänger (FME) durch die zuständige Rettungsleitstelle.

Bei einem Alarm begeben sich die ehrenamtlichen SEG-Helfer umgehend zu ihrer Unterkunft um die Einsatzbereitschaft herzustellen. Das Personal der SEG setzt sich aus Rettungsassistenten, Rettungssanitätern sowie Sanitätern zusammen.

Nach Kontaktaufnahme mit der Rettungsleitstelle durch den SEG-Leiter rücken die angeforderten Einheiten zur Einsatzstelle aus. Vor Ort erhält der SEG-Leiter vom Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) den Einsatzauftrag.

Die SEG wird je nach Notwendigkeit zusätzliche Rettungsmittel sowie Gerätewagen mit Ausrüstung und Gerätschaften zur Bewältigung größerer Schadenslagen besetzen und zur Einsatzstelle verbringen. Nur so sind z. B. Aufbau und Betrieb einer Verletztensammelstelle oder eines Behandlungs- bzw. Verbandplatzes möglich. Hierdurch kann eine große Anzahl von Verletzten noch vor Ort gesichtet und behandelt werden.

Die Rettungsmittel der SEG werden den öffentlichen Rettungsdienst beim Abtransport der Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser unterstützen.

Des Weiteren übernimmt die SEG die Versorgung und Betreuung unverletzter Betroffener. Dieses kann auch das Einrichten und Betreiben einer Notunterkunft erforderlich machen.

Darüber hinaus stellt die Verpflegungsgruppe auch eine Verpflegung der Einsatzkräfte bei lang andauernden Einsätzen sicher.

Beim Deutschen Roten Kreuz ist die Schnell-Einsatz-Gruppe strukturell in die Einsatzeinheit (EE) eingegliedert. Eine Einsatzeinheit besteht aus dem Führungstrupp, der Sanitätsgruppe, der Betreuungsgruppe und der Gruppe Technik und Sicherheit.